Arbeitsrecht

10:29 09 Juni in Arbeitsrecht WP

Das deutsche Arbeitsrecht besteht nicht aus einer einheitlichen Kodifikation. Vielmehr umfasst es Gesetze, Verordnungen und sonstige verbindliche Bestimmungen zur unselbständigen und abhängigen Erwerbstätigkeit, wobei die Rechtslage durch ein Ineinandergreifen von europäischem Recht, nationalem Verfassungs- und Gesetzesrecht sowie Richterrecht definiert wird. Ergänzt wird diese Normenvielfalt durch kollektivvertragliche Regelungen wie Tarifverträge sowie Regelungen von Betriebspartnern. Weit über 100 Einzelgesetze und mehr als 67.000 im Tarifregister vermerkte Tarifverträge vermitteln einen Eindruck über die Komplexität arbeitsrechtlicher Fragestellungen. Hinzu kommt die Vielzahl jährlicher Gerichtsurteile, welche in arbeitnehmerfreundlicher Linie einen wesentlichen Einfluss auf die Rechtsentwicklung ausüben.

Vor diesem Hintergrund bleibt es nicht aus, dass die Gesetzgebung und die Rechtslage im Arbeitsrecht einem steten Wandel unterliegen, welcher im Rahmen einer adäquaten Rechtsberatung immer aktuell abgebildet werden muss. Wir behalten hier für Sie den Überblick und wahren Ihre Interessen. Modernes Arbeitsrecht definiert sich nicht mehr allein über die Regelung von rechtlichen Rahmenbedingungen von Arbeitsverhältnissen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, sondern hat sich zu einem wichtigen Steuerungsmittel des Wirtschaftslebens entwickelt. Vor diesem Hintergrund bedarf es einer arbeitsrechtlichen Interessenvertretung und Beratung durch hochqualifizierte Spezialisten mit entsprechender Expertise, die höchste Qualitätsansprüche erfüllt.

Unser Anspruch bei WPNO besteht darin, auch die HR-Verantwortlichen und Personalleiter Ihres Unternehmens in ihrer Rolle als kompetente Ansprechpartner dahingehend zu unterstützen und aufzubauen, dass eine externe Beratung im idealen Fall mittelfristig obsolet wird.

Unsere Mandanten wissen zu schätzen, dass unser Teams aus Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Rechtsanwälte nicht nur das Arbeitsrecht im Blick haben, sondern niemals den Gesamtzusammenhang mit HR aus den Augen verlieren. So würde sich unsere Beratung zum Beispiel im Falle eines notwendigen Personalabbaus nicht lediglich auf die Verhandlung und Gestaltung von Sozialplänen und Kündigungsschreiben beschränken. Vielmehr würden wir die Arbeitnehmervertretung sehr früh mit einbinden und gemeinsam mit Ihnen erörtern, wie die betrieblichen Ziele den Betroffenen bestmöglich vermittelt und diese für diese gewonnen werden können.

Unsere Mandanten profitieren von unserem hohen Qualitätsanspruch an uns selbst, unserer intensiven fachlichen Spezialisierung und unserer langjährigen Erfahrung. Wir stehen für eine juristische Beratung, die sich an den spezifischen Bedürfnissen der Branche und den wirtschaftlichen Zielen des Mandanten orientiert und beraten und vertreten nationale sowie internationale Unternehmen auf allen Gebieten des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Wir beraten Unternehmen in laufenden individualarbeitsrechtlichen Angelegenheiten sowie bei betriebsverfassungsrechtlichen und tariflichen Fragen.

Unsere Beratungsleistungen erstrecken sich auf sämtliche Bereiche des Arbeitsrechts einschließlich der angrenzenden Rechtsgebiete. Wir bieten Lösungen, die auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens abgestimmt sind, ob es um die Flexibilisierung von Arbeitszeitmodellen, die Implementierung zeitgemäßer Vergütungssysteme oder andere komplexe Regelungen geht.

Wir vertreten Sie in Kündigungsschutzverfahren einzelner Arbeitnehmer sowie in Auseinandersetzungen mit Betriebsräten über den Umfang von Mitbestimmungsrechten oder in Streitigkeiten über die Zulässigkeit gewerkschaftlicher Arbeitskampfmaßnahmen.

Daneben begleiten wir Sie bei der Umgestaltung von Modellen der betrieblichen Altersversorgung, der Implementierung von Performance-Management-Systemen oder der Einführung und Durchsetzung von Compliance- und Datenschutzregelungen.

Wir erstellen arbeitsrechtliche Vereinbarungen und erstellen Rechtsgutachten zu komplexen Themen, welche die Grundlage für qualifizierte Entscheidungen bilden. Dabei schließen wissenschaftliche Tiefe und ausgeprägte Forensik eine adäquate Praxisorientierung und Verständlichkeit nicht aus.

Vor dem Hintergrund vergangener Datenschutzskandale und immer wiederkehrender Anwürfe gegen einzelne Unternehmen wegen schlechter Arbeitsbedingungen offenbart sich, dass auch das Thema Compliance aus arbeitsrechtlichen Fragestellungen und einer adäquat aufgestellten HR-Organisation nicht vernachlässigt werden darf. Die Reputation eines Unternehmens kann binnen kürzester Zeit irreparablen Schaden nehmen, wenn publik werden sollte, dass Datenschutzrichtlinien, ethische Standards oder rechtliche Rahmenbedingungen nicht befolgt werden.

Die im eigenen Unternehmen vorgehaltenen Arbeitsbedingungen sowohl gegenüber den eigenen Arbeitnehmern, wie auch gegenüber externen Personaldienstleistern und Leiharbeitern sollten ständig reflektiert und einer kritischen Betrachtung unterzogen werden.

Im Sinne einer gelebten Compliance-Kultur empfiehlt es sich, die unternehmensinternen Compliance-Regeln, Betriebsvereinbarungen oder Dienstanweisungen direkt mit in die Arbeitsverträge oder entsprechenden Zusatzvereinbarungen mit einzubeziehen, damit entsprechende Pflichten des Arbeitnehmers wirksam begründet und auch im Bedarfsfall sanktioniert werden können. Die arbeitsrechtliche Implementierung der unternehmensinternen Compliance-Strukturen bildet das Fundament einer gelebten und funktionierenden Compliance-Organisation.

Im Interesse der Vermeidung von Verstößen gegen Compliance-Richtlinien und zur Kontrolle der Einhaltung arbeitsrechtlicher Vorgaben empfehlen sich zudem die Implementierung eines Hinweisgeber-/Whistleblowing-Systems oder die Benennung eines Compliance-Officers. Unsere Compliance-Experten von WPNO beraten und begleiten Sie umfassend zu dem Themenkomplex von Compliance-relevanten Fragestellungen im Zusammenhang mit arbeitsrechtlichen Anforderungen und Human Ressources.

Wir vertreten unsere Mandanten in sämtlichen arbeitsgerichtlichen Instanzen, von den Arbeitsgerichten über die Landesarbeitsgerichte bis vor das Bundesverwaltungsgericht und den EuGH.

Unsere Auftraggeber profitieren davon, dass unsere Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte Branchenexperten sind und dementsprechend die Nuancen und Feinheiten der Thematik durch über Jahre gewonnene Expertise deuten und zum Vorteil unserer Mandanten umsetzen können. Auf diesem Wege können wir Verträge optimal formulieren und Ihre Interessen in gerichtlichen Auseinandersetzungen jedweder Instanz durchsetzen.

Arbeitsrechtliche Fragen stellen sich in Unternehmen und Organisationen ständig, allerdings sollte sich der Ansatz zu deren Beantwortung und Klärung über die rein juristische Perspektive hinaus auch auf den gesamtkonzeptionellen Bereich der Human Ressources erstrecken.

Denn Arbeitsbedingungen, Unternehmen und Betriebe unterliegen einem immer rasanter voranschreitenden Wandel, welcher sich allein durch die fortschreitende Digitalisierung noch zunehmend beschleunigt. Vor diesem Hintergrund ist eine Mandantenbetreuung, welche neben der juristischen Begleitung auch die wirtschaftlichen und steuerlichen Perspektiven nicht vernachlässigt, ein unerlässlicher Faktor auf dem Weg zu Ihrem wirtschaftlichen Erfolg und Ihrer zukunftssicheren Positionierung am Markt.



?
Telefon: 0800 – 783 9766
 0800 – RUF WPNO

Mail: info@wpno.com
error: Content is protected !!