Am 25.05.2018 trat die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Ihre Umsetzung beschäftigt derzeit sowohl private Unternehmen, als auch den öffentlichen Dienst. Große Herausforderungen ergeben sich dabei nicht zuletzt wegen fehlenden Umsetzungsrichtlinien. Neben unserer global beratenden Unterstützung bei der operativen Umsetzung der GDPR-DSGVO bieten die Kurzpapiere zur nationalen Umsetzung der GDPR-DSGVO einen ersten Überblick.

Dabei handelt es sich um Abstimmungsergebnis zwischen den nationalen Aufsichtsbehörden zur der Frage, wie die GDPR-DSGVO auszulegen und im operativen Geschäft umzusetzen ist. Die DSK Kurzpapiere wurden von der Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder (DSK) veröffentlicht. Zu beachten ist, dass es sich hierbei nicht um ein Endergebnis handelt. Die Kurzpapiere stehen unter dem Vorbehalt einer zukünftigen Auslegung durch den European Data Protection Supervisor (EDPS). Es ist nicht auszuschließen, dass sich die Auslegungsregeln kontinuierlich ändern und angepasst werden.

Auf der Datenschutzkonferenz (DSK) der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder wurden mehrere Kurzpapiere zur Orientierung für den nicht-öffentlichen Bereich veröffentlicht. Über den Link finden Sie auch die Kurzpapiere des Bayerischen Landesamts für Datenschutz.