Handelsrecht

Das Handelsrecht ist das Sonderprivatrecht der Kaufleute und befasst sich maßgeblich mit den Rechtsbeziehungen derselben untereinander.

Das Handelsrecht, wie auch Zusammenschlüsse mit einheitlichem Handelsrecht entwickelten sich historisch meist noch vor politischen Zusammenschlüssen.

Vorschriften über die Rechtsbeziehungen der Kaufleute zu ihren Geschäftspartnern, wie auch solche über die gesellschafts- und wettbewerbsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern werden vom Handelsrecht umfasst. Auch entsprechende Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten für Kaufleute erschließen sich aus dem Handelsrecht.

Die wichtigste Rechtsquelle des Handelsrechts ist das Handelsgesetzbuch (HGB), welches zum 01.01.1900 gemeinsam mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) in Kraft trat. Das in fünf Bücher gegliederte HGB wird ergänzt durch Vorschriften des Gesellschaftsrechts sowie weiteren Normierungen in Gestalt des Scheckgesetzes, des Wechselgesetzes, dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb oder Handelsbräuchen und Handelsgewohnheitsrecht. Im unmittelbaren Umfeld des Handelsrechts sind zudem eine Vielzahl von internationalen Vereinbarungen zu beachten.

Das HGB definiert zunächst die Kaufmannseigenschaft und beschäftigt sich mit der Firmierung von Unternehmen wie der OHG, der KG oder dem Einzelkaufmann, Regelungen zur Prokura, der Eintragung von Unternehmen im Handelsregister und Besonderheiten in Bezug auf Mängelrügen.

Rechtliche Fragestellungen können hier bereits hinsichtlich der Kaufmannseigenschaft von Parteien auftreten und entsprechenden Beratungsbedarf begründen. Entsprechende Abgrenzungen sind vor dem Hintergrund von Privilegierungen, wie auch von Benachteiligungen von Kaufleuten zwingend notwendig. So sind Kaufleute nach den gesetzlichen Regelungen im geschäftlichen Verkehr untereinander weniger schutzbedürftig wie Verbraucher im Rahmen von Geschäften mit Kaufleuten.

Unsere handelsrechtliche Beratung für Ihren Erfolg

Die handelsrechtliche Kompetenz von WPNO beinhaltet sämtliche Beratungsleistungen in Bezug auf das operative Geschäft von nationalen und internationalen Unternehmen.

Wir beraten Sie hinsichtlich Ihrer Rechte und Pflichten als Kaufmann und unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihrer wirtschaftlichen Interessen.

Diesen Artikel weiterlesen

Handelsrecht / Commercial

WPNO ist Ihr Partner, wenn Sie Verträge mit Kunden, Vertriebspartnern oder Lieferanten prüfen und überarbeiten, wenn Sie ein E-Commerce-Geschäft auf- oder ausbauen möchten oder wenn Sie die Erschließung neuer Auslandsmärkte planen.

Unser fundiertes Kundenverständnis, unsere kreativen Ideen, unsere exzellente Branchenexpertise sowie unser in diversen Großprojekten erworbenes Know-how verhilft Ihnen zu den entscheidenden Wettbewerbsvorteilen für Ihren grenzüberschreitenden Erfolg und wirtschaftlichen Vorsprung.

Gemeinsam mit Ihnen
  • analysieren wir Ihre vertriebsrechtliche Struktur und beraten Sie in Bezug auf Optimierungsmöglichkeiten
  • gestalten und optimieren wir Ihre Vertriebsstrukturen
  • prüfen und erarbeiten wir Datenschutzerklärungen und Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • gestalten wir für Sie handelsrechtliche Verträge, wie unter anderem internationale Bezugs- und Lieferverträge
  • begleiten und vertreten Sie in Fragen der Produkthaftung und Produktsicherheit
  • beraten vertreten Sie im Fall der Beendigung von Liefer- und Vertriebsbeziehungen
Gestaltung handelsrechtlicher Verträge

Jeder Mandant und Geschäftspartner bringt individuelle Voraussetzungen mit und verfolgt unterschiedliche Ziele und Interessen. Um diesen Anforderungen und Interessen gerecht zu werden, bedarf es entsprechender individualisierter Vertragsgestaltungen, welche die Bedürfnisse unserer Mandanten optimal berücksichtigen und umsetzen. Hierbei gilt es auch Fallkonstellationen entsprechend abzusichern, wenn Geschäftsbeziehungen sich konträr zu originären Planungen entwickeln.

Wir von WPNO beraten und begleiten Sie bei der Erstellung von Liefer- und Bezugsverträgen mit in- und ausländischen Vertragspartnern, der Gestaltung von Gewährleistungs- und Garantiekatalogen sowie sämtlichen Rechtsfragen, welche in einer Beziehung mit Vertragspartnern aufgeworfen werden können. Dabei profitieren Sie von unserer langjährigen nationalen und internationalen Erfahrung im Handelsrecht, unserer fachlichen Exzellenz und unserem globalen Netzwerk.

Erstellung und Prüfung von AGB und Datenschutzerklärungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) stellen einen der relevantesten Faktoren in Geschäftsbeziehungen dar. Vor dem Hintergrund sich kontinuierlich ändernder Gesetzgebung und Rechtsprechung fällt den AGB die notwendige Aufgabe zu, Geschäftsrisiken sowohl gegenüber Verbrauchern wie auch Geschäftspartnern risikomindernd abzuwenden, beziehungsweise zu verteilen.

Im Bereich des E-Commerce müssen Betreiber von Webseiten und Webshops zudem neben dem Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch einer Vielzahl von Datenschutzregelungen Beachtung schenken.

So dürfen die persönlichen Daten von Webseiten-Besuchern oder Kunden nicht ohne die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften weiterverarbeitet oder gespeichert werden. Ein Einsatz sogenannter Tracking-Tools sollte zudem nicht ohne vorherige rechtliche Beratung erfolgen.

Wir von WPNO

  • gestalten für Sie Regelwerke, welche Ihren geschäftlichen Strategien und Zielen entsprechen
  • optimieren Ihre bestehenden Widerspruchsbelehrungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • gewährleisten den rechtlichen Bestand Ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor dem Hintergrund von Inhaltskontrollen
  • prüfen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihrer Geschäftspartner auf deren Angemessenheit hin
  • prüfen Ihren Internetauftritt und die rechtlichen Erfordernisse ihres Webshops
  • gestalten für Sie Datenschutzerklärungen vor dem Hintergrund Ihrer Interessen und Anforderungen
  • vertreten Ihre Interessen und setzen diese durch
Vertriebsrecht

Wir von WPNO unterstützen und begleiten Sie bei der umfangreichen Gestaltung, Umsetzung oder auch Beendigung von Vertragsbeziehungen zwischen Vertriebspartnern und Unternehmen, denn wir wissen, dass der nationale und internationale Vertrieb von Waren und Dienstleistungen für unsere Mandanten einen sehr bedeutsamen Stellenwert hat.

Wir sind mit unserem interdisziplinären Team aus Wirtschaftsprüfern, Rechtsanwälten und Steuerberatern der richtige Partner für Ihr Unternehmen, unabhängig von der Ausgestaltung Ihres Vertriebes. Mit unserem globalen Netzwerk stehen wir Ihnen zur Seite für Ihre Zweigniederlassungen, welche einen Eigenvertrieb gestalten, bei der Auswahl von Vertragshändlern, der Betreuung von Handelsvertretern, der Ausgestaltung oder der Implementierung von Konzernvertriebsstrukturen oder einem Kommissionsvertrieb.

Wir von WPNO

  • prüfen bestehende Verträge und gestalten sämtliche notwendigen Vertragsdokumente für Ihren Erfolg
  • unterstützen und begleiten Sie bei der Entwicklung, rechtlichen Umsetzung und Implementierung Ihrer angestrebten Vertriebsstrukturen national, wie international
  • wehren unberechtigte Forderungen gegen Ihr Unternehmen ab
  • setzen Ansprüche und Forderungen für Sie durch
  • prüfen Kündigungsfristen und -möglichkeiten im Rahmen von zu beendenden Vertragsbeziehungen
Produktsicherheits- und Produkthaftungsrecht

Vor dem Hintergrund von möglichen Schadenersatzforderungen aufgrund von Produktfehlern kann die Einführung von neuen Produkten auf den Markt ein riskantes Unterfangen darstellen.

Die Vermeidung von Produktfehlern und die Einhaltung relevanter Sicherheitsvorschriften müssen daher im Rahmen einer Markteinführung oberste Priorität in Anspruch nehmen. Dennoch wird sich ein vollständiger Risikoausschluss in der Praxis nicht immer umsetzen lassen, so dass im Falle von Haftungstatbeständen schnelle und exzellente Hilfe notwendig wird.

Unser interdisziplinäres Team aus Wirtschaftsprüfern, Rechtsanwälten und Steuerberatern

  • unterstützt Sie bei der Befolgung und Einhaltung sämtlicher in Betracht kommenden nationalen und internationalen Sicherheitsvorschriften
  • prüft Ihre Vertragsgestaltungen vor dem Hintergrund, dass gemäß dem Produkthaftungsgesetz neben dem Produzenten auch der Händler oder Importeur als Hersteller anzusehen ist, auf entsprechende Risiken
  • gestaltet die für Ihr Verhältnis zu Lieferanten maßgeblichen Vereinbarungen zur Qualitätssicherung
  • implementiert gemeinsam mit Ihnen die sich aus Sicherheitsvorschriften sowie produkthaftungsrechtlichen und produktsicherheitsrechtlichen Aspekten resultierenden Betriebsabläufe
  • begleitet und betreut Sie im Rahmen der Abwehr von Produkthaftungsansprüchen
  • unterstützt Sie im Rahmen der strategischen Öffentlichkeitsarbeit vor dem Hintergrund von Gefahren für Ihre Reputation im Zusammenhang mit geltend gemachten Produkthaftungsansprüchen