IT-Softwareprüfung gemäß Prüfstandard IDW PS 880

18:47 10 Januar in IT Prüfung, IT-Audit

IT-Softwareprüfungen basieren auf dem Prüfstandard IDW PS 880 und verfolgen das Ziel einer umfassenden Beurteilung, ob und inwiefern bei sachgerechter Bedienung Verarbeitungsergebnisse ermöglicht werden, welche den formalen und materiellen Grundsätzen einer ordnungsgemäßen Buchführung entsprechen.

Die folgende Vorgehensweise zur Prüfung der ordnungsgemäßen Anwendung einer Software wird von uns empfohlen:

ueberblick_it_softwarepruefung

Zunächst findet mittels eines Vorgespräches eine Aufnahme der durch die Anwendung abbildbaren Funktionalität statt, auf welcher im Folgenden eine Bewertung der Komplexität der Anwendung erfolgt. Auf dieser Basis erfolgt sodann eine Angebotserstellung inklusive Prüfungsplan.

Tests der von der Anwendung unterstützten Geschäftsvorfälle, Interviews und Dokumentstudien bilden die eigentliche Prüfung unter Einbezug der Prüfungsschwerpunkte

Vollständigkeit, Korrektheit und Nachvollziehbarkeit der Geschäftsvorfälle. Die Prüfung berücksichtigt parallel zur programmtechnischen Realisation auch Handhabbarkeit durch den Anwender sowie die Anwender- und Verfahrensdokumentation.

Eine erfolgreiche Durchführung der Erstprüfung bietet zudem die Möglichkeit, nach rechnungslegungsrelevanten Änderungen die Softwarebescheinigung mittels Folgeprüfungen zu bestätigen, wenn die vorgenommenen Änderungen aufgezeichnet und dokumentiert wurden.

Ein Prüfungsprotokoll fasst das Ergebnis der Prüfung zusammen und bildet die Basis für die Erteilung der Softwarebescheinigung durch den Wirtschaftsprüfer. Das Protokoll bestätigt in diesem Rahmen auch die Einhaltung der Grundsätze hinsichtlich der Ordnungsgemäßheit der Buchhaltungssysteme.

Projektbegleitende Softwareprüfung

Unter Beachtung der gleichen Vorgaben wie bei einer IT-Softwareprüfung gemäß IDW PS 880 kann die Erstprüfung einer Anwendung auch nach der IDW PS 850 erfolgen. Lediglich in der Prüfungsdurchführung bestehen Unterschiede. Bereits während der Entwicklung von Anwendungen werden Prüfungshandlungen gemäß IDW PS 850 projektbegleitend durchgeführt.

Ebenfalls projektbegleitend erfolgt die Prüfung hinsichtlich der gesetzlichen Anforderungen sowie der Ordnungsgemäßheits-, Sicherheits- und Kontrollanforderungen des IDW RS FAIT 1.

Folgende Prüfungsphasen empfehlen wir für die Entwicklung, beziehungsweise Anpassung eines Rechnungslegungssystems:

proejektphasen

Die Komplexität und der Projektumfang der zu realisierenden Anwendung beeinflussen und bestimmen den Aufwand für die Durchführung von projektbegleitenden Softwareprüfungen.

Projektdokumentationen und Systemspezifikationen können unter anderem als Grundlage für Ermittlungen hinsichtlich des zu erwartenden Aufwandes dienen.

Ein Prüfungsprotokoll, welches zugleich die Grundlage für die Erteilung einer Softwarebescheinigung durch einen Wirtschaftsprüfer ist, fasst das Prüfungsergebnis zusammen. Neben einer Bewertung der Projektablauf- und Projektaufbauorganisation erstellen wir auf Wunsch einen Management-Letter zur Dokumentation und Unterstreichung von Verbesserungsvorschlägen.