Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Mit die­ser Daten­schutz­er­klär­ung infor­mie­ren wir Besu­cher unse­rer Inter­net­seite und unse­rer Ver­an­stal­tun­gen über die Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (nach­fol­gend: Daten).

Unsere Man­dan­ten erhal­ten diese Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz:

  1. Wer ist für die Ver­ar­bei­tung ver­ant­wort­lich und an wen kön­nen Sie sich wen­den?

Für die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten (nach­fol­gend: Daten) sind gemein­sam ver­ant­wort­lich:

WPNO GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Speditionstrasse 21
Hafenspitze
D-40221 Düsseldorf
Amtsgericht Düsseldorf HRB 85909

Die Kon­takt­da­ten die­ser Unter­neh­men (nach­fol­gend: WPNO ) fin­den Sie im Impressum unse­rer Inter­net­seite. Zur Rege­lung der daten­schutz­recht­li­chen Ver­ant­wort­lich­kei­ten haben diese Unter­neh­men eine Ver­ein­ba­rung gesch­los­sen, deren wesent­li­chen Inhalt wir Ihnen auf Anfrage per E-Mail zusen­den.

Unse­re Daten­schutz­be­auf­trag­te kön­nen Sie bei Fra­gen zum Daten­schutz unter den nach­fol­gen­den Kon­takt­da­ten kon­tak­tie­ren:

WPNO GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Daten­schutz­be­auf­trag­te, Speditionstrasse 21, Hafenspitze, D-40221 Düsseldorf
E-Mail: datenschutz(at)wpno.com

  1. Warum wer­den Ihre Daten ver­ar­bei­tet?

WPNO ver­ar­bei­tet Daten zum Zweck der Erfül­lung von Auf­trags- und ggf. Ver­gü­tungs­ve­r­ein­ba­run­gen, die unsere Man­dan­ten mit uns gesch­los­sen haben, oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men. Dazu ver­ar­bei­tet WPNO Daten z.B. zu fol­gen­den Zwe­cken (je nach Auf­trag):

  • Rechts-, Steuer-, Unter­neh­mens­be­ra­tung, Wirt­schafts- und Son­der­prü­fung, Finanz­buch­hal­tung, JA-Erstel­lung
  • Ver­t­re­tung in behörd­li­chen Ver­fah­ren und Gerichts­ver­fah­ren
  • Kor­res­pon­denz
  • Prü­fung der Iden­ti­tät unse­rer Man­dan­ten, Kol­li­si­ons­prü­fung und Akten­an­lage
  • Rech­nungs­stel­lung
  • zur Abwick­lung und Gel­tend­ma­chung mög­li­cher (Haf­tungs-)Ansprüche

Rechts­grund­lage ist Art. 6 Abs. 1 b) Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO). Haben Sie Ihre Ein­wil­li­gung erteilt, ist Rechts­grund­lage Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Über­mit­teln Sie WPNO beson­dere Kate­go­rien an Daten (Art. 9 Abs. 1 DSGVO), ist Rechts­grund­lage ent­we­der Ihre Ein­wil­li­gung (Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO) oder Art. 9 Abs. 1 f) DSGVO.

WPNO nutzt Ihre Daten nicht zum Ver­sand von Weih­nachts­kar­ten und, sofern Sie uns Ihre E-Mail-Adresse bereit­ge­s­tellt haben, E-Mail-Wer­bung. Rechts­grund­lage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Wir haben ein berech­tig­tes Inter­esse an Direkt­wer­bung. Der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten zu fachlichen Wer­be­zwe­cken kön­nen Sie jeder­zeit kos­ten­los z.B. durch E-Mail an Datenschutzbeauftragte(at)wpno.com wider­sp­re­chen.

WPNO ver­ar­bei­tet Ihre Daten, soweit erfor­der­lich, auch zum Zwe­cke des Con­trol­lings, zur Durch­füh­rung inter­ner Audits und zur IT-Admi­ni­s­t­ra­tion. Rechts­grund­lage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. WPNO hat ein sehr gro­ßes Inter­esse daran, gesetz­li­che Vor­ga­ben ein­zu­hal­ten und die Sicher­heit der IT-Sys­teme sicher­zu­s­tel­len.

WPNO ver­ar­bei­tet Ihrer Daten ggf. zur Erfül­lung gesetz­li­cher Verpf­lich­tun­gen gem. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO z.B. zu fol­gen­den Zwe­cken:

  • Geld­wä­sche­präv­en­tion nach §§ 10 ff., 23 Geld­wä­sche­ge­setz (GwG)
  • Auf­be­wah­rung von Auf­trags-, Finanz­buch­hal­tungs- und Geschäfts­un­ter­la­gen (siehe III.).

III. Wie lange wer­den Daten gespei­chert?

Ihre Daten darf WPNO auch nach Been­di­gung des Man­dats­ver­hält­nis­ses min­des­tens bis zur Zah­lung der Ver­gü­tung spei­chern. Zu den oben genann­ten Wer­be­zwe­cken darf WPNO Ihre Daten bis zu 4 Jahre spei­chern, sofern Sie der werb­li­chen Ver­wen­dung nicht wider­spro­chen haben. Zur Gel­tend­ma­chung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprüchen darf WPNO Daten inn­er­halb der regel­mä­ß­i­gen Ver­jäh­rungs­frist von 3 Jah­ren und in Aus­nah­me­fäl­len bis zum Ablauf der Ver­jäh­rungs­höchst­fris­ten spei­chern. Soweit und solange WPNO  zur Auf­be­wah­rung von Daten verpf­lich­tet ist, ist WPNO zur Spei­che­rung die­ser Daten bis zum Ablauf der in § 50 Bun­des­rechts­an­walts­ord­nung, § 66 Steu­er­be­ra­tungs­ge­setz, § 51b Wirt­schafts­prü­fer­ord­nung, § 257 Han­dels­ge­setz­buch, § 147 Abga­ben­ord­nung und § 8 GwG genann­ten Auf­be­wah­rungs­fris­ten berech­tigt. Diese Fris­ten betra­gen bis zu 10 Jahre.

  1. Müs­sen Sie Daten bereit­s­tel­len?

Die Angabe Ihrer Daten ist frei­wie­lig. Aller­dings sind für ein Man­dats­ver­hält­nis die Angabe Ihres (Fir­men-) Namens und eine Anschrift erfor­der­lich, da WPNO Sie sonst nicht iden­ti­fi­zie­ren und Ihnen keine Rech­nung zusen­den könnte. Die Angabe wie­te­rer Daten kann für die Man­dats­be­ar­bei­tung erfor­der­lich sein.

  1. Aus wel­chen Quel­len stam­men Ihre Daten?

Ihre Daten tei­len Sie WPNO in der Regel selbst mit. Aus fol­gen­den Quel­len erhält WPNO gf. zusätz­lich fol­gende Daten:

  • Bureau van Dijk GmbH, Frank­furt, zur Iden­ti­fi­ka­tion unse­rer Man­dan­ten und zur Stamm­da­tenpf­lege, sofern wir dazu gesetz­lich verpf­lich­tet oder berech­tigt sind
  • Behör­den und Gerichte (Daten aus Akten­ein­sicht), Aus­kunf­teien (Anschrift), öff­ent­li­che Tran­s­pa­renz-, Han­dels- und Ver­eins­re­gis­ter sowie Grund­bücher (Name, Anschrift, ggf. Geburts­da­tum)
  1. Wer­den Daten an Dritte wei­ter­ge­ge­ben?

Ihre Daten wer­den nicht ohne Rechts­grund­lage wei­ter­ge­ge­ben und dieser wird dokumentiert. Dar­über hin­aus sind Wirtschaftsprüfer, Steuerbearter, Rechts­an­wälte, gesetz­lich zur Ver­schwie­gen­heit verpf­lich­tet. WPNO über­mit­telt Ihre Daten zu fol­gen­den Zwe­cken teil­weise an diese Auf­trags­ver­ar­bei­ter:

  • DATEV e.G., Nürn­berg (Betrieb der DATEV-Soft­ware)
  • Host Europe, Köln (Cloud-Dienst­leis­tun­gen)
  • com (UK), United Kingdom (Cloud-Dienst­leis­tun­gen)
  • FTAPI Soft­ware GmbH (ver­schlüs­sel­ter E-Mail-Ver­sand)
  • REISS­WOLF GmbH & Co. KG, Ham­burg (Akten­ver­nich­tung)
  • Skype Communications SARL, 23-29 Rives de Clausen, L-2165 Luxembourg ( Video Konferenzen, Telefonieren)
  • Zoom, 55 Almaden Boulevard, 6th Floor, San Jose, CA 95113 ( Video Konferenzen, Telefonieren )
  • Webex, Communications Deutschland GmbH, Hansaallee 249, c/o Cisco Systems GmbH,
    40549 Düsseldorf ( Video Konferenzen )
  • Activecampaign, Charlemont Street, Dublin, D02VN88 ( Coaching Mail – E-Mail-News­let­ter)
  • die unter V. genann­ten Unter­neh­men
  • wei­tere Auf­trags­ver­ar­bei­ter mit Sitz in Deut­sch­land, die fol­gende Leis­tun­gen erbrin­gen: War­tung von Com­pu­ter­pro­gram­men oder Hard­ware, Ein­rich­tung von Hard­ware, Bereit­stel­lung von Com­pu­ter­pro­gram­men, von Tele­fon- oder Web­kon­fe­ren­zen über das Inter­net, Daten­trä­ger­ver­nich­tung, Daten­si­che­rung, Adres­sie­rung und Ver­sand von Brie­fen

Auf­trags­ver­ar­bei­ter ver­ar­bei­ten Daten nur auf unsere Wei­sung und nicht zu eige­nen Zwe­cken.

In bestimm­ten Fäl­len wer­den Ihre Daten an fol­gende sons­tige Emp­fän­ger wei­ter­ge­ge­ben, wenn Sie dem zuge­stimmt haben (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO), dies zur Auf­trags­er­fül­lung erfor­der­lich ist (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO), wir dazu aus­nahms­weise trotz unse­rer Ver­schwie­gen­heitspf­licht gesetz­lich verpf­lich­tet sind (Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO) oder dies zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen erfor­der­lich ist (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO):

  • andere Unter­neh­men von WPNO, sofern zum Zweck der inter­nen Kom­mu­ni­ka­tion oder zu sons­ti­gen Ver­wal­tungs­zwe­cken erfor­der­lich
  • externe Wirt­schafts­prü­fer, Steu­er­be­ra­ter, Rechts­an­walte, Notare, Insol­venz­ver­wal­ter
  • Gerichte, Behör­den, Sach­ver­stän­dige, Adres­ser­mitt­ler, Post- und Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­di­enst­leis­ter
  • Ansp­rech­part­ner Ihres Unter­neh­mens, Ver­fah­rens­geg­ner, Ver­trag­s­part­ner und deren Ver­t­re­ter zum Zwe­cke der Kor­res­pon­denz sowie zur Gel­tend­ma­chung und Ver­tei­di­gung Ihrer Rechte
  • Rechts­schutz- und Berufs­haftpf­licht­ver­si­che­run­gen zur Abwick­lung mög­li­cher Scha­dens­fälle
  • Über­set­zungs­büros und Dolmetcher

VII. Fin­det eine „auto­ma­ti­sierte Ent­schei­dungs­fin­dung“ nach Art. 22 DSGVO statt?

Gemäß Ver­ord­nun­gen (EG) Nr. 2580/2001 und Nr. 881/2002 sowie dem GwG sind wir zur Bekämp­fung von Ter­r­o­ris­mus­fi­nan­zie­rung und ggf. zur Durch­füh­rung einer Geld­wä­sche­prü­fung verpf­lich­tet. Dazu kön­nen einige Ihrer Stamm­da­ten mit öff­ent­li­chen Lis­ten abge­g­li­chen wer­den, die von Sank­tio­nen betrof­fene Per­so­nen und Orga­ni­sa­tio­nen ent­hal­ten. Falls Sie von die­sen Sank­tio­nen betrof­fen sind, begrün­den wir mit Ihnen kein Auf­trags­ver­hält­nis.

INHALT

  • Wer ist für die Ver­ar­bei­tung ver­ant­wort­lich und an wen kann ich mich wen­den? 
  • Wel­che Daten­ver­ar­bei­tun­gen fin­den statt?

    1. Übermittlung von Daten übers Internet
    2. Speicherung von Cockies
    3. Webanalyse durch Google Analytics
    4. Versand von Newslettern
    5. Veranstaltungen von WPNO
    6. Einsatz von reCAPTCHA
    7. Google Maps
    8. Onlien-Umfragen von WPNO
    9. WPNO GO
    10. You Tube-Videos
  • Wer­den meine Daten an Dritte wei­ter­ge­ge­ben? 
  • Wel­che Rechte habe ich in Bezug auf meine Daten?
  1. Wer ist für die Ver­ar­bei­tung ver­ant­wort­lich und an wen kann ich mich wen­den?

Für die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten auf die­ser Inter­net­seite sind gemein­sam ver­ant­wort­lich:

WPNO GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Speditionstrasse 21
Hafenspitze
D-40221 Düsseldorf
Amtsgericht Düsseldorf HRB 85909

Die Kon­takt­da­ten die­ser Unter­neh­men (nach­fol­gend: WPNO GmbH) fin­den Sie im Impressum unse­rer Inter­net­seite. Zur Rege­lung der daten­schutz­recht­li­chen Ver­ant­wort­lich­kei­ten haben diese Unter­neh­men eine Ver­ein­ba­rung gesch­los­sen, deren wesent­li­chen Inhalt wir Ihnen auf Anfrage per E-Mail zusen­den.

Unse­re Daten­schutz­be­auf­trag­te kön­nen Sie bei Fra­gen zum Daten­schutz unter den nach­fol­gen­den Kon­takt­da­ten kon­tak­tie­ren:

Die Daten­schutz­be­auf­trag­te, WPNO GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Speditionstrasse 21, Hafenspitze D-40221 Düsseldorf
E-Mail: datenschutz(at)wpno.com

  1. Wel­che Daten­ver­ar­bei­tun­gen fin­den statt?
  2. Über­mitt­lung von Daten über das Inter­net

Wenn Sie diese Inter­net­seite besu­chen, ver­ar­bei­ten wir Ihre IP-Adresse, Datum und Uhr­zeit Ihres Besuchs, Infor­ma­tio­nen über Ihren ver­wen­de­ten Brow­ser ein­sch­ließ­lich Sprach­ein­stel­lun­gen und ggf. über Ihr Betriebs­sys­tem, die Adresse der Inter­net­seite, von der Sie auf unsere Inter­net­seite gelangt sind (Refer­rer-URL) sowie Infor­ma­tio­nen zu den von Ihnen auf­ge­ru­fe­nen Dateien. Diese Daten über­mit­telt Ihr Brow­ser auto­ma­tisch an Ihren Inter­ne­t­an­bie­ter und die­ser an uns.

Warum wer­den diese Daten ver­ar­bei­tet?

Wir ver­ar­bei­ten diese Daten, damit Sie unsere Inter­net­seite laden kön­nen, zum Zweck der Prü­fung und ggf. Wie­der­her­stel­lung der Sys­tem­si­cher­heit sowie zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken (siehe II.3.). Diese Daten kön­nen wir einer bestimm­ten Per­son nicht zuord­nen. Rechts­grund­lage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Dem­nach ist eine Ver­ar­bei­tung recht­mä­ßig, wenn die Ver­ar­bei­tung zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen des Ver­ant­wort­li­chen oder eines Drit­ten erfor­der­lich ist, sofern nicht Ihre Inter­es­sen oder Grund­rechte und Grund­f­rei­hei­ten, die den Schutz von Daten erfor­dern, über­wie­gen. Wir haben ein berech­tig­tes Inter­esse daran, dass Ihnen unsere Inter­net­seite auf Ihrem Bild­schirm rich­tig ange­zeigt wird und wir bei Stör­un­gen die Ursa­chen ermit­teln und behe­ben kön­nen.

Wie lange wer­den diese Daten gespei­chert?

Diese Daten wer­den für maxi­mal 1 Monate in Pro­to­koll­da­teien gespei­chert.

Muss ich diese Daten bereit­s­tel­len?

Die Bereit­stel­lung die­ser Daten ist nicht vor­ge­schrie­ben und für einen Ver­trags­schluss mit uns nicht erfor­der­lich. Ein Besuch unse­rer Inter­net­seite ohne Ver­ar­bei­tung die­ser Daten wäre jedoch aus tech­ni­schen Grün­den nicht mög­lich.

  1. Spei­che­rung von Coo­kies

Wir set­zen auf unse­rer Inter­net­seite Coo­kies ein. Coo­kies sind kleine Dateien, die eine Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer ent­hal­ten. Coo­kies wer­den beim Auf­ru­fen unse­rer Inter­net­seite auf Ihrem Com­pu­ter oder mobi­len Gerät (nach­fol­gend: End­ge­rät) gespei­chert. Rufen Sie unsere Inter­net­seite erneut auf, so kann Ihr End­ge­rät anhand die­ser Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer wie­de­r­er­kannt wer­den.

Warum wer­den Coo­kies gesetzt?

Ses­sion-Coo­kies ermög­li­chen es Ihnen, dass Sie Ein­ga­ben auf unse­rer Inter­net­seite nicht erneut täti­gen müs­sen, selbst wenn Sie zwi­schen­durch andere Inter­net­sei­ten auf­ru­fen. Zweck die­ser Ses­sion-Coo­kies ist daher die Erleich­te­rung der Nut­zung unse­rer Inter­net­seite. Außer­dem set­zen wir per­ma­nente Coo­kies ein, um die Nut­zung unse­rer Inter­net­seite sta­tis­tisch zu erfas­sen. Zweck ist die Opti­mie­rung unse­rer Inter­net­seite (siehe II.3.).

Rechts­grund­lage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Wir haben ein Inter­esse daran, Ihnen eine benut­zer­f­reund­li­che Nut­zung unse­rer Inter­net­seite zu ermög­li­chen und unsere Inter­net­seite zu opti­mie­ren.

Wie lange wer­den diese Daten gespei­chert?

Ses­sion-Coo­kies wer­den nach Sch­lie­ßen des Brow­sers gelöscht. Per­ma­nente Coo­kies sind bis zu 24 Monate gül­tig und wer­den danach ungül­tig.

Muss ich diese Daten bereit­s­tel­len?

Ein Besuch unse­rer Inter­net­seite ist auch ohne Coo­kies mög­lich. Es besteht keine Verpf­lich­tung zum Ein­satz von Coo­kies. Ihr Brow­ser kann von Ihnen so ein­ge­s­tellt wer­den, dass keine Coo­kies zuge­las­sen wer­den. Die Ein­stel­lun­gen müs­sen Sie für jeden Brow­ser und für jedes End­ge­rät, das Sie nut­zen, geson­dert vor­neh­men.

  1. Webana­lyse durch Google Ana­lytics

Wir set­zen Google Ana­lytics derzeit nicht ein. Sollten wir zu einem späteren Zeitpunkt Google Ana­lytics einsetzen, ist dies ein Ana­ly­se­di­enst von Google Ire­land Ltd. (nach­fol­gend: Google). Dabei wer­den pseud­onyme Nut­zung­s­pro­file der Besu­cher unse­rer Inter­net­seite ers­tellt. Google ver­wen­det per­ma­nente Coo­kies (vgl. II. 2.). Die durch das Coo­kie erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über Ihre Nut­zung unse­rer Inter­net­seite wer­den von Google in den USA ver­ar­bei­tet. Bei die­sen Infor­ma­tio­nen han­delt es sich um die oben unter II. 1. genann­ten Daten. Außer­dem ver­ar­bei­tet Google den Such­be­griff, mit dem Sie unsere Inter­net­seite über eine Such­ma­schine gefun­den haben. Ihre IP-Adresse wird in der Regel von Google inn­er­halb der Euro­päi­schen Union oder im Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum gekürzt. Nur in Aus­nah­me­fäl­len wird die volle IP-Adresse in die USA über­tra­gen und erst dort anony­mi­siert. Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu Google Ana­lytics fin­den Sie hier: https://sup­port.google.com/ana­lytics/ans­wer/6004245?hl=de

Warum wer­den diese Daten ver­ar­bei­tet?

Die Daten wer­den zum Zweck der Sicherung unserer Internetseite und einer bedarfs­ge­rech­ten Gestal­tung unse­rer Inter­net­seite ver­ar­bei­tet. Google ver­ar­bei­tet diese Daten in unse­rem Auf­trag, um uns Berichte über die Nut­zung unse­rer Inter­net­seite zusam­men­zu­s­tel­len.

Rechts­grund­lage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Wir haben ein berech­tig­tes Inter­esse, unsere Inter­net­seite den Bedürf­nis­sen der Besu­cher unse­rer Inter­net­seite anzu­pas­sen und die von Google bereit­ge­s­tell­ten Sta­tis­ti­ken für interne Markt­for­schung zu ver­wen­den.

Wie lange wer­den diese Daten gespei­chert?

Die durch Google Ana­lytics zusam­men­ge­s­tell­ten Daten wer­den für 14 Monate gespei­chert. Coo­kies von Google Ana­lytics sind für 12 Monate gül­tig.

Muss ich diese Daten bereit­s­tel­len?

Die Bereit­stel­lung die­ser Daten ist nicht vor­ge­schrie­ben und für einen Ver­trags­schluss mit uns nicht erfor­der­lich. Sie kön­nen die Spei­che­rung von Coo­kies und somit den Ein­satz von Google Ana­lytics durch Ein­stel­lun­gen in Ihrem Brow­ser ver­hin­dern (siehe II.2.). Sie kön­nen alter­na­tiv dazu die Ver­ar­bei­tung der durch das Coo­kie erzeug­ten Daten ver­hin­dern, indem Sie das unter dem fol­gen­den Link ver­füg­bare Plu­gin instal­lie­ren: http://tools.google.com/dlpage/gaop­tout?hl=de. Als wei­tere Alter­na­tive dazu oder inn­er­halb von Brow­sern auf mobi­len Gerä­ten kön­nen Sie auf fol­gen­den Link kli­cken: Tra­cking deak­ti­vie­ren. Dabei wird ein Opt-Out-Coo­kie in Ihrem Brow­ser, den Sie gerade nut­zen, mit Wir­kung für unsere Inter­net­seite gesetzt. Löschen Sie Ihre Coo­kies in die­sem Brow­ser, müs­sen Sie erneut auf die­sen Link kli­cken. Nut­zen Sie meh­rere End­ge­räte oder Brow­ser, müs­sen Sie für jedes ein­zelne End­ge­rät in jedem ein­zel­nen Brow­ser die­sen Link ankli­cken.

  1. Ver­sand von News­let­tern

Sofern Sie einen News­let­ter abon­niert haben, ver­ar­bei­ten wir die Daten, die Sie bei der Anmel­dung zum News­let­ter ein­ge­ge­ben haben.

Warum wer­den meine Daten ver­ar­bei­tet?

Wir ver­ar­bei­ten Ihre E-Mail-Adresse oder Postadresse zum Zweck des regel­mä­ß­i­gen Ver­sands unse­rer News­let­ter. Nach Bestel­lung des E-Mail-News­let­ters erhal­ten Sie von uns eine E-Mail mit einem Link zur Bestä­ti­gung Ihrer E-Mail-Adresse. Außer­dem fin­det ein anony­mes Link­tra­cking statt, sobald Sie Links unse­rer E-Mails ankli­cken; dies dient nur sta­tis­ti­schen Zwe­cken und lässt keine Rück­schlüsse auf Ihr Ver­hal­ten zu. Rechts­grund­lage ist Ihre Ein­wil­li­gung, die Sie uns bei der Bestel­lung des News­let­ters gege­ben haben (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO).

Wie kann ich den News­let­ter abbe­s­tel­len? Wie lange wer­den die Daten gespei­chert?

Möch­ten Sie den News­let­ter zukünf­tig nicht mehr erhal­ten, so kön­nen Sie jeder­zeit und ohne Angabe von Grün­den Ihre Ein­wil­li­gung in den Ver­sand des News­let­ters durch E-Mail Datenschtz(at)wpno.com">Datenschtz(at)wpno.com wider­ru­fen.

Ihre Daten, die Sie im Rah­men der Bestel­lung des News­let­ters ange­ge­ben haben, wer­den unverzüglich gelöscht, nach­dem Sie Ihre Ein­wil­li­gung wider­ru­fen bzw. sich vom News­let­ter abge­mel­det haben. Sind Sie gleich­zei­tig Man­dant/in, Geschäft­s­part­ner/in, Beschäf­tigte oder Beschäf­tig­ter von uns, so kön­nen diese Daten zu ande­ren Zwe­cken län­ger gespei­chert wer­den, sofern sie für die Durch­füh­rung von Ver­trags- oder Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­sen oder die Erfül­lung gesetz­li­cher Auf­be­wah­rungspf­lich­ten erfor­der­lich sind.

Muss ich diese Daten bereit­s­tel­len?

Unser News­let­ter ist ein frei­wil­li­ges Ange­bot. Aller­dings ist für den Ver­sand des E-Mail-News­let­ters die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse bzw. für den Ver­sand des pos­ta­li­schen News­let­ters die Angabe Ihrer Anschrift erfor­der­lich. Wei­tere Anga­ben sind für einen Ver­sand des News­let­ters nicht erfor­der­lich. Die Angabe Ihres Namens ist frei­wil­lig und dient dem Zweck, dass wir Sie per­sön­lich ansp­re­chen kön­nen. Haben Sie einen E-Mail-News­let­ter abon­niert, ist die Angabe Ihrer Anschrift frei­wil­lig und dient dem Zweck, Sie über Ver­an­stal­tun­gen in der Nähe Ihres Wohn­or­tes zu infor­mie­ren.

  1. Ver­an­stal­tun­gen von WPNO

Sofern Sie sich zu einer Ver­an­stal­tung von WPNO ange­mel­det haben, ver­ar­bei­ten wir die Daten, die Sie bei der Anmel­dung ein­ge­ge­ben haben.

Warum wer­den meine Daten ver­ar­bei­tet?

Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten zur Ver­trags­er­fül­lung oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men im Vor­feld von Ver­an­stal­tun­gen. Ins­be­son­dere ver­ar­bei­ten wir Ihre E-Mail-Adresse, damit wir Ihnen eine Anmel­de­be­stä­ti­gung und ggf. wei­tere Semi­nar­un­ter­la­gen zusen­den kön­nen. Außer­dem tei­len wir Ihnen mög­li­che Ände­run­gen in Bezug auf Ter­min und Inhalt der Ver­an­stal­tung mit. Ihren (Fir­men-)Namen und Ihre Postadresse ver­ar­bei­ten wir zur genauen Zuord­nung Ihrer Anmel­dung zu Ihrem Unter­neh­men und bei kos­tenpf­lich­ti­gen Ver­an­stal­tun­gen zur Rech­nungs­stel­lung. Rechts­grund­lage in Bezug auf Daten, die Sie in Pflicht­fel­der ein­ge­ge­ben haben ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, im Übri­gen Ihre Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO).

Außer­dem nut­zen wir Ihre Daten zu dem Zweck, Sie nach einer Ver­an­stal­tung per E-Mail zu kon­tak­tie­ren, damit Sie die besuchte Ver­an­stal­tung bewer­ten kön­nen. Ihre Bewer­tung wird aus­sch­ließ­lich anonym zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken aus­ge­wer­tet. Damit ver­fol­gen wir das Ziel, unsere Ver­an­stal­tun­gen lau­fend zu ver­bes­sern. Wir nut­zen Ihre Daten außer­dem zum Ver­sand von pos­ta­li­scher Wer­bung bzw. E-Mail-Wer­bung ausschließlich für unsere Ver­an­stal­tun­gen, sofern dies gesetz­lich zuläs­sig ist. Rechts­grund­lage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Wir haben ein berech­tig­tes Inter­esse an dem Ver­sand von Direkt­wer­bung für unsere Veranstaltungen. Möch­ten Sie keine Infor­ma­tio­nen über unsere Ver­an­stal­tun­gen erhal­ten und unsere Ver­an­stal­tun­gen nicht bewer­ten, kön­nen Sie die­ser Ver­wen­dung Ihrer Daten jeder­zeit wider­sp­re­chen (siehe IV.)

Wie lange wer­den die Daten gespei­chert?

Ihre Daten dür­fen wir auch nach Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung min­des­tens bis zur Zah­lung einer mög­li­chen Ver­gü­tung für die Ver­an­stal­tung spei­chern. Zu den oben genann­ten Wer­be­zwe­cken dür­fen wir Ihre Daten bis zu 4 Jahren spei­chern, sofern Sie der werb­li­chen Ver­wen­dung nicht wider­spro­chen haben. Zur Gel­tend­ma­chung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprüchen dür­fen wir Daten inn­er­halb der regel­mä­ß­i­gen Ver­jäh­rungs­frist von 3 Jah­ren und in Aus­nah­me­fäl­len bis zum Ablauf der Ver­jäh­rungs­höchst­fris­ten spei­chern. Sind wir zur Auf­be­wah­rung bestimm­ter Daten verpf­lich­tet, sind wir zur Spei­che­rung die­ser Daten bis zum Ablauf der in § 257 Han­dels­ge­setz­buch (HGB) und § 147 Abga­ben­ord­nung (AO) genann­ten Fris­ten berech­tigt. Diese Fris­ten betra­gen bis zu 10 Jahre.

Muss ich diese Daten bereit­s­tel­len?

Unsere Ver­an­stal­tun­gen sind ein frei­wil­li­ges Ange­bot. Aller­dings ist für die Anmel­dung min­des­tens die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse, Ihres (Fir­men-)Namens und bei kos­tenpf­lich­ti­gen Ver­an­stal­tun­gen die Angabe Ihrer Rech­nungs­an­schrift erfor­der­lich, da wir Ihnen ansons­ten ins­be­son­dere keine Anmel­de­be­stä­ti­gung und Rech­nung zusen­den könn­ten. Die Angabe Ihres Namens ist erfor­der­lich, da wir Ihnen ansons­ten kein Namens­schild für die Ver­an­stal­tung dru­cken und Sie nicht per­sön­lich ansp­re­chen könn­ten. Wei­tere Anga­ben sind für die Teil­nahme an einer Ver­an­stal­tung nicht erfor­der­lich.

  1. Ein­satz von reCAPT­CHA

Auf unse­ren Inter­net­sei­ten, auf denen Sie sich zu unse­ren Ver­an­stal­tun­gen anmel­den kön­nen, set­zen wir Google reCAPT­CHA ein.

Zum Schutz unse­rer Inter­net­seite vor miss­bräuch­li­chen Anmel­dun­gen zu unse­ren Ver­an­stal­tun­gen durch Com­pu­ter­pro­gramme ver­wen­den wir den Dienst reCAPT­CHA von Google. Die­ser Dienst setzt Coo­kies ein. Die durch den Coo­kie erho­be­nen Infor­ma­tio­nen über Ihre Nut­zung die­ser Inter­net­seite wie Ihre IP-Adresse wer­den in der Regel an einen Ser­ver von Google über­mit­telt und dort ver­ar­bei­tet. Google wird diese Infor­ma­tio­nen nut­zen, um den Dienst reCAPT­CHA für uns zu erbrin­gen.

Die Ver­ar­bei­tung erfolgt auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Wir haben ein berech­tig­tes Inter­esse daran, zu über­prü­fen, ob Anmel­dun­gen zu Ver­an­stal­tun­gen tat­säch­lich von einem Men­schen vor­ge­nom­men wor­den sind, um Betrug zu ver­hin­dern. Sie kön­nen die Spei­che­rung der Coo­kies durch eine ent­sp­re­chende Ein­stel­lung Ihres Brow­sers ver­hin­dern (siehe II.2.). Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz bei Google fin­den Sie hier: https://www.google.com/intl/de/poli­cies/pri­vacy/

  1. Google Maps

Auf unse­rer Inter­net­seite sind Inhalte von Google Maps ein­ge­bun­den. Bei Besuch einer Unter­seite unse­rer Inter­net­seite, auf der Google Maps ein­ge­bun­den ist, wer­den Daten über Ihr Ver­hal­ten bei der Nut­zung von Google Maps an Google über­mit­telt. Google erhält z.B. die Infor­ma­tion, dass Sie die ent­sp­re­chende Unter­seite auf­ge­ru­fen haben. Zudem wird Ihre IP-Adresse über­mit­telt.

Diese Daten ver­ar­bei­tet Google mit WPNO gemein­sam. Zur Rege­lung der daten­schutz­recht­li­chen Ver­ant­wort­lich­kei­ten haben wir mit Google einen Ver­trag gesch­los­sen, den Sie hier abru­fen kön­nen: https://pri­vacy.google.com/intl/de/busi­nes­ses/maps­con­trol­ler­terms/

Google ver­ar­bei­tet diese Daten als Nut­zung­s­pro­file und nutzt sie für Zweck der Markt­for­schung und der bedarfs­ge­rech­ten Gestal­tung von Google Maps. Sind Sie Kunde von Google und bei einem Dienst von Google ein­ge­loggt, so wer­den diese Daten direkt mit Ihrem Google-Konto ver­knüpft. Wenn Sie dies nicht wün­schen, müs­sen Sie sich vor Besuch unse­rer Inter­net­seite bei Google aus­log­gen.

Die Ver­ar­bei­tung der Daten erfolgt auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Wir haben ein Inter­esse daran, Ihnen auf unse­rer Inter­net­seite unsere Stand­orte anzu­zei­gen und Ihnen die Pla­nung der Anfahrt zu erleich­tern. Die Bereit­stel­lung die­ser Daten ist nicht vor­ge­schrie­ben und für einen Ver­trags­schluss mit uns nicht erfor­der­lich. Sind Sie mit einer Über­mitt­lung an Google nicht ein­ver­stan­den, dann dür­fen Sie Unter­sei­ten unse­rer Inter­net­seite, auf denen Google Maps ein­ge­bun­den ist, nicht besu­chen. Alter­na­tiv dazu kön­nen Sie in Ihrem Brow­ser „Java­Script“ deak­ti­vie­ren.

  1. Online-Umfra­gen von WPNO

Neh­men Sie an einer unse­rer Online-Umfra­gen teil, ver­ar­bei­ten wir die in II.1. genann­ten Daten und Ihre Ant­wor­ten auf die Fra­gen der Umfrage. Diese Daten kön­nen wir einer bestimm­ten Per­son nicht zuord­nen. Zweck der Ver­ar­bei­tung ist die Ermitt­lung der Umfra­ge­er­geb­nisse. Außer­dem wer­den neben Ses­sion-Coo­kies auch per­ma­nente Coo­kies gesetzt (siehe II.2.). Letz­tere ver­hin­dern, dass an der Online-Umfrage mehr­fach teil­ge­nom­men wer­den kann.

Rechts­grund­lage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Wir haben ein berech­tig­tes Inter­esse daran, mit Umfra­gen Markt- oder Mei­nungs­for­schung zu bet­rei­ben. Im Übri­gen gel­ten II.1. und 2. ent­sp­re­chend.

  1. WPNO GO

Für unsere App „WPNO GO “ gel­ten die Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz unter II.1. bis 3. ent­sp­re­chend.

  1. YouTube-Videos

Wir haben YouTube-Videos in unsere Inter­net­seite ein­ge­bun­den. Erst wenn Sie die Videos durch Klick auf „Video laden“ aktiv frei­schal­ten, wer­den die im nächs­ten Absatz genann­ten Daten an Google, den Bet­rei­ber von YouTube, über­mit­telt.

Haben Sie ein Video frei­ge­schal­tet, so erhält Google die in II.1. genann­ten Daten und die Infor­ma­tion, dass Sie unsere Inter­net­seite besucht habe. Dies erfolgt auch dann, wenn Sie bei Google oder YouTube kein Nut­zer­konto haben. Wenn Sie bei Google bzw. YouTube ein­ge­loggt sind, wer­den Ihre Daten direkt Ihrem Nut­zer­konto bei Google bzw. YouTube zuge­ord­net. Google spei­chert Ihre Daten als Nut­zung­s­pro­file und nutzt sie für Zwe­cke der Wer­bung, Markt­for­schung und bedarfs­ge­rech­ten Gestal­tung sei­ner Ange­bote. Eine sol­che Aus­wer­tung erfolgt auch für nicht bei Google bzw. YouTube ein­ge­loggte Nut­zer.

Zweck der Ver­ar­bei­tung die­ser Daten ist die Anzeige von YouTube-Videos auch auf unse­rer Inter­net­seite. Rechts­grund­lage ist Ihre Ein­wil­li­gung, die Sie uns durch aktive Frei­schal­tung der Videos erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO). Die Bereit­stel­lung die­ser Daten ist nicht vor­ge­schrie­ben. Aller­dings ist eine Über­mitt­lung Ihrer Daten an Google erfor­der­lich, sofern Sie YouTube-Videos anse­hen möch­ten. Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz bei Google fin­den Sie hier: https://poli­cies.google.com/pri­vacy?hl=de&gl=de

III. Wer­den meine Daten an Dritte wei­ter­ge­ge­ben?

Wir über­mit­teln oben genannte Daten zu fol­gen­den Zwe­cken teil­weise an diese Auf­trags­ver­ar­bei­ter:

  • Host Europe GmbH, Hansestrasse 111, 51149 Köln (Daten­si­che­rung)
  • Thomas Langner, Leuffenhof, Norfer Kirchstraße 12, 41469 Neuss (Bet­reu­ung unse­rer Inter­net­seite)
  • Google Ire­land Ltd., Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland (Google Ana­­lytics)
  • wei­tere Auf­trags­ver­ar­bei­ter aus den Berei­chen IT-Dienst­leis­tun­gen und Daten­trä­ger­ver­nich­tung

Auf­trags­ver­ar­bei­ter ver­ar­bei­ten Daten nur auf unsere Wei­sung und nicht zu eige­nen Zwe­cken.

In bestimm­ten Fäl­len wer­den Ihre Daten an fol­gende sons­tige Emp­fän­gern wei­ter­ge­ge­ben, wenn wir dazu gesetz­lich verpf­lich­tet sind (Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO) oder dies zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen erfor­der­lich ist (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO):

  • andere Unter­neh­men von WPNO, sofern zum Zweck der inter­nen Kom­mu­ni­ka­tion oder zu sons­ti­gen Ver­wal­tungs­zwe­cken erfor­der­lich
  • Google Ire­land Ltd., Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland (Betrieb von Google reCAPT­CHA, Google Maps und YouTube)
  • Straf­ver­fol­gungs­be­hör­den, Gerichte
  • externe Wirt­schafts­prü­fer, Rechts­an­walte oder Steu­er­be­ra­ter

Haben Auf­trags­ver­ar­bei­ter oder sons­tige Emp­fän­ger ihren Sitz in den USA, wer­den einige Ihrer Daten ggf. auch in die USA über­mit­telt. Google über­mit­telt Daten an andere Google-Unter­neh­men in den USA. Diese Unter­neh­men haben sich dem „EU-US-Pri­vacy-Shield“ unter­wor­fen. Die Euro­päi­sche Kom­mis­sion hat in einem Ange­mes­sen­heits­be­schlussfest­ge­s­tellt, dass dadurch ein ange­mes­se­nes Daten­schutz­ni­veau her­ge­s­tellt wird.

  1. Wel­che Rechte habe ich in Bezug auf meine Daten?

Sie kön­nen von uns unter den Vor­aus­set­zun­gen von Art. 15 DSGVO Aus­kunft dar­über ver­lan­gen, ob und wel­che Daten wir von Ihnen ver­ar­bei­ten. Sie kön­nen die Berich­ti­gung und unter Umstän­den die Ver­voll­stän­di­gung Ihrer Daten nach Art. 16 DSGVO ver­lan­gen. Sie haben das Recht, dass wir Ihre Daten unter den Vor­aus­set­zun­gen von Art. 17 DSGVO löschen oder unter den Vor­aus­set­zun­gen von Art. 18 DSGVO sper­ren. Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht, Ihre uns auf­grund einer Ein­wil­li­gung oder eines Ver­tra­ges über­mit­tel­ten Daten zu erhal­ten, sofern die Ver­ar­bei­tung auto­ma­ti­siert erfolgt. Wenn Sie wün­schen und dies tech­nisch mög­lich ist, über­mit­teln wir diese Daten an einen Drit­ten. Ihre Rechte kön­nen unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen durch Gesetz beschränkt oder aus­ge­sch­los­sen sein.

Haben Sie in die Daten­ver­ar­bei­tung ein­ge­wil­ligt, so haben Sie das Recht, Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit zu wider­ru­fen. Durch den Wider­ruf wird die Recht­mä­ß­ig­keit der Ver­ar­bei­tung bis zum Wider­ruf nicht berührt. Der Wider­ruf kann in einer E-Mail an Datenschutz(at)wpno.com">Datenschutz(at)wpno.com geklärt wer­den. Nach Wider­ruf wer­den die Daten von uns nicht mehr ver­ar­bei­tet, es sei denn, wir sind dazu gesetz­lich berech­tigt oder verpf­lich­tet.

Soweit wir Daten aus­sch­ließ­lich auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO ver­ar­bei­ten, haben Sie das Recht aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­tion erge­ben, der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten zu wider­sp­re­chen. Legen Sie Wider­spruch ein, so wer­den wir diese Daten nicht mehr ver­ar­bei­ten, es sei denn, wir kön­nen zwin­gende schutz­wür­dige Gründe für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die Ihre Inter­es­sen, Rechte und Frei­hei­ten über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Durch­set­zung von Rechts­an­sprüchen.

Dar­über hin­aus kön­nen Sie der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten zu Wer­be­zwe­cken jeder­zeit wider­sp­re­chen, ohne dass hier­für andere als die Über­mitt­lungs­kos­ten nach den Basi­s­ta­ri­fen ent­ste­hen. Möch­ten Sie von uns keine E-Mails mehr mit Wer­bung erhal­ten, kön­nen Sie z.B. auf den Abmelde-Link am Ende einer sol­chen E-Mail kli­cken.

Ihre Rechte kön­nen Sie durch E-Mail an Datenschutz(at)wpno.com">Datenschutz(at)wpno.com oder per Post an eine im Impressum genannte Post­an­schrift von WPNO gel­tend machen.

Sie haben das Recht, daten­schutz­recht­li­che Beschwer­den bei einer Daten­schutz­be­hörde, ins­be­son­dere beim der

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: %20poststelle(at)ldi.nrw.de">poststelle(at)ldi.nrw.de

zu erhe­ben.

Wir bedanken uns für das Datenschutzvertrauen in WPNO.